ProRadia® - Häufige Fragen

Allgemein

> Was ist der Unterschied zwischen ProRadia und DosiNet ?

Mit DosiNet bietet die Auswertungsstelle München ein Programm zum Online-Zugriff auf die Daten seines Verwaltungssystems an - die gleichen Daten sind auch die Grundlage von ProRadia (per Zugriff über die System-Schnittstelle "DosiCon").

Der Unterschied liegt sowohl im Umfang der Daten als auch in der Ausrichtung des Funktionsumfangs:

DosiNet ist darauf ausgelegt, nur die von der AWST München zur amtlichen Personendosimetrie benötigten Daten zu Erfassen und richtet sich dabei nach den Strukturen und Abläufen der AWST München.

ProRadia soll langfristig alle aus Sicht des Betriebs relevanten Daten im Strahlenschutz umfassen - also auch Daten die nicht mit der AWST München ausgetauscht werden, z.B. die interne Abteilungsstruktur oder Unterweisungstermine.
Zudem werden in ProRadia die Abläufe aus Sicht des Anwenders bzw. Betriebs abgebildet, zum Beispiel der Lebenszyklus eines Dosimeters im Betrieb (verfügbar, ausgegeben, ausstehend).
Dabei kümmert sich ProRadia automatisch im Hintergrund darum, daß alle für die AWST München relevante Daten dort hin übertragen werden, wodurch es den gleichen Zweck wie DosiNet erfüllt.

> Für was steht der Name "ProRadia" ?

Der Name "ProRadia" setzt sich aus den lateinischen Begriffen "professionalis" (=beruflich) und "radiatio" (= Strahlung) zusammen.

> Können auch Personen erfasst und verwaltet werden, ohne dass diese einer amtlichen Personendosimetrie unterliegen ?

Ja - es können auch Personen erfasst und verwaltet werden, die nicht aus Gesichtspunkten des amtlichen Strahlenschutzes relevant sind.

Diese Funktionalität wird bei unseren Kunden aktuell verwendet, um zum Beispiel Qualifikationen wie  Datenschutzunterweisungen für alle Mitarbeiter zu verwalten, oder auch bestimmte Personen nur in der betrieblichen Dosimetrie zu haben.

Dabei stellt das System sicher, dass Personendaten erst dann an die amtliche Auswertungsstelle übertragen werden, sobald ein amtliches Dosimeter an eine Person ausgegeben wird.

> Seit wann und in welchem Umfang ist ProRadia im Einsatz ?

ProRadia ist seit Ende Februar 2012 bei unseren Kunden produktiv im Einsatz.

Aktuell (Stand Dezember 2013) werden durch die Systeme bei unseren Kunden und durch unser Hosting-System ca. 12.000 aktive Personen verwaltet - dabei wird für jede dieser Personen pro Tragezeitraum mindestens 1 Dosimeter ausgegeben.

Technische Daten

Variante Eigenbetrieb

> Ist eine ständige Verbindung zum Internet in der Variante Eigenbetrieb notwendig ?

Ja, allerdings nur für den ProRadia-Server - nicht für die einzelnen Arbeitsplatz-PC's.

Der ProRadia-Server überträgt alle relevanten Änderungen der Daten sofort an die Auswertungsstelle München und schliesst die aktuelle Aktion erst dann ab, wenn die Daten dort erfolgreich gespeichert wurden.

Das ist notwendig, um die Daten in beiden Systemen - sowohl beim Kunden als auch bei der Auswertungsstelle - synchron zu halten, da die Auswertungsstelle München diese Daten ggf. auch an Aufsichtsbehörden und das Bundesamt für Strahlenschutz weitermeldet.

Variante Hostingbetrieb

> Welche Sicherheitsstandards erfüllt der Server der Creados GmbH ?

Die von der Creados GmbH eingesetzte Infrastruktur ist nach ISO/IEC 27001 zertifiziert - diese Norm ist eine Weiterentwicklung des vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eingeführten Standard "IT-Grundschutz".

Sie deckt sowohl die Aspekte der Datensicherheit als auch die Verfügbarkeit des zertifizierten System ab, d.h. folgende Anforderungen werden durch diese Norm gewährleistet:

  • Zugang nur für autorisierte Personen
  • Zugriffsschutz des Servers
  • Schutz vor Brand / Wasser
  • Redundante Netzwerkanbindung
  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung und Notstromanlagen

 

> Wie ist die Verfügbarkeit des Servers der Creados GmbH ?

Durch den Aufbau des Systems ist für Kunden im Hostingbetrieb die Verfügbarkeit des Servers der Creados GmbH eine zwingende Vorraussetzung für die tägliche Arbeit.

Diese Verfügbarkeit wird von uns auf mehreren Ebenen gesichert, unter anderem durch den Einsatz von zertifizierten Systemen mit redundanten Versorgungswegen für Strom und Netzwerk, durch nächtliche Wartungs- und Datensicherungszeiten und durch stetige Kontrolle des Systems.

Den aktuellen Stand der Verfügbarkeit zeigt Ihnen die folgende Grafik, welche automatisch jede Stunde aktualisiert wird:

Uptime Report for ProRadia Server: Last 30 days