ProRadia® – Modul Basis

Das Modul Basis bildet den Kern aller ProRadia-Systeme – es enthält alle Funktionen der grundlegenden Stammdatenverwaltung, zur Personendosimetrie und dem elektronischen Datenaustausch mit den unterstützten Messstellen.

Die von diesem Modul bereitgestellten Grundfunktionen wie zum Beispiel

  • Anzeige von Übersichtsinformationen auf der Startseite
  • Druck- / Export-Funktionen (u.a. MS Excel, CSV, PDF)
  • Import von Personen-Stammdaten
  • Nutzung eines Etiketten-Druckers
    • Versand-Etiketten (54x101mm) mit Anschrift für Briefe / Postsendungen
    • Etiketten zur Beschriftung der OSL-Dosimeter (direkt oder Tragerahmen – z.B. 32x18mm)
  • Verwaltung der geöffneten Ansichten
  • Integrierte Supportanfrage-Funktion
  • Verwaltung von ProRadia-Benutzern
    • Nach Funktion, z.B. Administrator, Benutzer
    • Mit spezifischen Zugriffsberechtigungen auf Abteilungsebene, z.B.
      lesender Zugriff auf Daten der Abteilung A, schreibender Zugriff auf Daten der Abteilung B
  • Verwaltung von Serienbriefen und Berichten
    • Anlegen von eigenen Serienbriefen mit Bildern und Tabellen
    • Definition von Seitenvorlagen mit speziellen Kopf- und Fußzeilen
  • E-Mail an einen oder mehrere Mitarbeiter mit hinterlegter E-Mail-Adresse aus dem Programm verfassen
  • Verwendung eines Barcode-Scanners zur Verarbeitung der Dosimeternummer

stehen ihm selbst und allen weiteren Modulen zu Verfügung.

Die enthaltene Stammdatenverwaltung ermöglicht Ihnen die Abbildung der tatsächlichen Struktur Ihrer Organisation, also unter anderem Ihrer

  • Betriebe
  • Abteilungen
  • Personen
    • Überwachungskontext (z.B. Verordnung, Strahlenfaktoren, offene Stoffe)
    • Strahlenpassverwaltung
    • Verwaltung von Personen ohne dosimetrischen Teil, z.B. nur für die Qualifikationen
    • Verwaltung der Strahlenschutzregisternummer durch direkte Anbindung des Bundesamt für Strahlenschutz (siehe Informationen zur ProRadia-Version 1.4.0)
  • Kontaktpersonen (z.B. SSB, SSV)
    • Verwaltung der Funktionen (z.B. Strahlenschutzbeauftragter)
  • Notizen (z.B. zur Abteilung, zur Person, zum Dosimeter)
  • Gruppen (innerhalb einer Abteilung)
  • Einsatzorte (über die Abteilungen hinweg)

Im Bereich der Personendosimetrie bietet Ihnen das Modul Basis eine umfangreiche Unterstützung für die Dokumentation aller Stationen eines Dosimeters in Ihrem Betrieb. So durchläuft ein Dosimeter in der Regel folgende Phasen:

  • Ein Dosimeter erreicht Ihren Betrieb – es ist im System verfügbar
  • Sie geben das Dosimeter an eine Person aus – es ist im System ausgegeben
  • Ein ausgegebenes Dosimeter ist nach Ablauf seines Tragezeitraums nicht an Sie zurückgegeben worden – es ist im System ausstehend
  • Das Dosimeter wird Ihnen zurückgegeben – es ist im System zurückgegeben (optionaler Prozessschritt)
  • Das Dosimeter wird bei der Messstelle verarbeitet – es ist im System im Status zur auswertung
  • Die Messstelle hat ein Ergebnis für dieses Dosimeter freigegeben – es ist im System im Status Ergebnis vorhanden

Das Modul Basis stellt Ihnen unterschiedliche Listen und Such-Optionen zur Anzeige Ihrer Dosimeter zu Verfügung, wodurch Sie jederzeit einen Überblick über Stand Ihrer Personendosimetrie behalten. Zum Beispiel können alle ausstehenden Dosimeter, nur ausstehende Dosimeter einer Abteilung oder einer einzelnen Person angezeigt werden.

Es unterstützt Sie bei der Ausgabe der Dosimeter durch unterschiedliche Prozesse, zum Beispiel

  • einer automatischen Dosimetervergabe auf Basis von Vergaberegeln
  • einer Barcode-Scanner-Unterstützten Ausgabe
  • eines Dosimeterwechsels auf Basis einer Person
  • der Übernahme der Vergabe-Vorschläge der Messstelle (Einzeln oder nach Auswahl)

Ebenso gibt es optimierte Prozesse zur Verarbeitung der Dosimeter bei der Rückgabe.

Im Bereich der Ergebnisdaten bietet dieses Modul vielfältige Möglichkeiten in und mit den Ergebnisdaten zu den Dosimetern zu arbeiten – zum Beispiel über spezielle Such-Abfragen nach amtlichen Ganzkörperdosimetern mit einer Dosis größer 0,2 mSv ohne Auswertungsbemerkung.

Diese Verwaltung der Personendosimetrie in einem zentralen System wird unter anderem durch folgende Funktionen ergänzt:

  • Vordefinierte Serienbriefe
    • Rückgabeerinnerung für eine Person
    • Rückgabeerinnerung für strahlenschutzverantwortliche Personen einer Abteilung
    • Einzeldosis-Mitteilung
    • Dosis-Mitteilung für beliebigen Zeitraum
    • Personen-Dosisbericht (kann z.B. für die Beantragung einer Ersatzdosis bei der Aufsichtsbehörde verwendet werden)
    • Gesamt-Bericht zu einer Person (enthält alle im System hinterlegten Daten)
    • Meldung der Bezugspersonen nach §25 StrlSchG
    • Anschreiben zum SSR-Zertifikat
  • Erstellung eines „Jahresabschluß“ (Dokumentation aller in einem Jahr eingetragenen Daten einer Person wie Dosimeter und Qualifikationen, zum Beispiel zur Weitergabe an die Person selbst)
  • Verwaltung von Gast-Dosimetern
  • Erfassung betrieblicher Dosis-Werte (amtlich & nicht amtlich)
  • Anzeige der Daten nach Lieferschein oder Ergebnisbogen der Messstelle
  • Erstellung von Ausgabe-Listen
  • Kennzeichnung einer Liste von Dosimetern als „unbenutzt“
  • Dosis-Statistiken
    • Dosis-Summe pro Mitarbeit
    • Jahresübersicht pro Mitarbeit (Dosis je Monat)
    • Dosis-Summe pro Abteilung
    • Dosis-Verteilung pro Abteilung
    • Dosis-Summe pro Abteilung im Jahres-Vergleich