Korrektur der Personendaten im SSR-Zertifikat

Seit der Einführung der Strahlenschutzregisternummer für alle beruflich exponierten Personen vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) muss das Zertifikat zur SSR-Nummer an die jeweiligen Personen ausgehändigt werden. Dabei gibt es immer wieder Fälle, in denen festgestellt wird, dass die Personendaten auf dem Zertifikat fehlerhaft sind.

Grundsätzlich ist das SSR-Zertifikat lediglich dafür gedacht, der Person einmalig seine/ihre persönliche und eindeutige SSR-Nummer mitzuteilen.
Alle Änderungen der Personendaten wie zum Beispiel eine Namensänderung bei Heirat werden wie bisher auch automatisch durch die Eingabe in ProRadia von der Messstelle an das BfS weitergegeben und dort mittels der verknüpften SSR-Nummer umgesetzt.

Das bedeutet auch, dass nicht zwingend ein neues SSR-Zertifikat ausgestellt werden muss, falls die Angaben dort fehlerhaft sind – eine Korrektur der Daten in ProRadia ist für die Messstelle und das BfS ausreichend.

Soll das SSR-Zertifikat jedoch mit den korrigierten Daten neu ausgestellt werden, kann dies jetzt über das SSR-Portal des BfS gemacht werden – bitte folgen Sie dazu dieser Anleitung des BfS.

(Quelle: https://www.bfs.de/DE/themen/ion/strahlenschutz/beruf/strahlenschutzregister/ssr-antragsteller.html, Punkt „Eingabefehler“).

Leider steht diese Funktion nicht über die Schnittstelle des BfS zu Verfügung und kann deshalb nicht direkt in ProRadia aufgerufen werden. Auch kann das neue SSR-Zertifikat (noch) nicht in ProRadia gespeichert werden – dieses Feature werden wir in einer zukünftigen Version umsetzen.